Control Pro

+43 (0)664/341 351 9       office@control-pro.at
Security

DNA Tests - Privatgutachten

text3_549_0.jpg?1241548019

Was ist ein "Vaterschaftstest" ?

Zur Bestimmung der Vaterschaft werden die sogenannten short tandem repeats (STR) herangezogen. Das sind sich wiederholende DNA-Muster, die zwischen den Genen in stummen, nicht für Gene codierenden Abschnitten der DNA liegen. Jeder Mensch besitzt ein einzigartiges Muster dieser STRs, das durch die Anzahl der Wiederholungen der STRs charakterisiert ist.
Durch die Untersuchung mehrerer solcher DNA-Abschnitte erhält man den „genetischen Fingerabdruck“ (DNA-Profil) eines Menschen, der sich jeweils zur Hälfte aus Merkmalen des Vaters und der Mutter zusammensetzt. Wenn man die DNA-Profile von zwei Personen vergleicht, kann man Aussagen über die Verwandtschaft treffen. So kann eine mögliche Vaterschaft zu 100 % ausgeschlossen werden, wenn die Merkmale des vermeintlichen Vaters und des Kindes an drei und mehr STR Loci nicht übereinstimmen. Bestätigen kann man eine Vaterschaft zu über 99,99 %, wenn, wie international anerkannt, mindestens 12 unabhängige STR-Regionen auf mindestens 10 verschiedenen Chromosomen untersucht werden.
Wahrscheinlichkeitswerte = 99,9 % entsprechen dem verbalen Prädikat "Vaterschaft praktisch erwiesen". Dasselbe DNA Profil kommt nur bei eineiigen Zwillingen vor.

Anders als in der Schweiz und in Deutschland kann in Österreich ein privater DNA Test ohne Nachweis eines berechtigten Zweifels in Auftrag gegeben werden, die Zustimmung z.B. der Kindesmutter ist bei geteilter Obsorge nicht erforderlich. Sogenannte Vaterschaftstests werden mittlerweile im Internet bereits um einige Hundert Euro angeboten, doch Vorsicht!
Da die so erzielten Ergebnisse leider immer öfter zu verfälschten Ergebnissen führen, (bzw. bei nicht fachgerechter Probeentnahme, der Verwendung falscher Probenträger, sowie bei nicht professioneller Lagerung und Transport führen müssen), die den "privaten Tester" dann vor Gericht in eine unangenehme und leider oft dann auch unerwartet teure Situation bringen, ist bei Zweifeln an der Vaterschaft die Beiziehung eines Berufsdetektives zur Klärung dieser anzuraten.
Vor allem die Abklärung der rechtlichen Situation, sowie in weiterer Folge die klinisch einwandfreie und nachvollziebare Probeentnahme und deren Transport zum Labor sollte unbedingt von einem Profi durchgeführt werden, um ein verlässliches Ergebnisse zu bekommen.
Die Österreichischen Berufsdetektive sind hierbei ein verlässlicher und kompetenter Partner.

Drucken
© design www.dsignery.at